Über uns / About us

Das Landesnetzwerk der Promovierendenvertretungen in Bayern (LaProBay) besteht aus Vertreter*innen der Universitäten Bayreuth, Erlangen-Nürnberg, München (TUM), Passau, Regensburg und Würzburg. Die amtierenden Sprecher*innen sind Yih-Shiuan Lin und Tilmann Richl (siehe Kontakt).

Im Herbst 2020 haben sich bayerische Promovierendenvertreter*innen zusammengefunden, um sich über Angelegenheiten von Promovierenden auszutauschen und landesweite Vertretungsstrukturen aufzubauen. Aus einem ersten Austausch wurden regelmäßige Treffen mit festen Strukturen und schließlich wurde im Frühjahr 2021 das Landesnetzwerk der Promovierendenvertretungen in Bayern gegründet. Gemeinsam können wir die Erfahrungen Promovierender in Bayern in ihrer Breite abdecken.

Die zentralen Anliegen von LaProBay sind u.a. die Etablierung uniweiter Promovierendenvertretungen an allen bayerischen Universitäten, eine im Bayerischen Hochschulinnovationsgesetz (BayHIG) verankerte landesweite Promovierendenvertretung und die Schaffung eines bundesweiten Netzwerks für Promovierende (mehr unter Ziele).

*****

The Network of Doctoral Representatives in Bavaria (“Landesnetzwerk der Promovierendenvertretungen in Bayern”, LaProBay) consists of representatives from the universities of Bayreuth, Erlangen-Nürnberg, Munich, Passau, Regensburg and Würzburg. The active speakers are Yih-Shiuan Lin and Tilmann Richl .

In autumn of 2020, Bavarian doctoral representatives teamed up to discuss matters concerning doctoral researchers and establish Bavarian-wide representation structures. The initial exchange led to regular meetings with defined structures and in spring of 2021 the Network of Doctoral Representatives in Bavaria was founded. Together we are able to represent the experiences of PhD-researchers in Bavaria.

Among others, the essential concerns of LaProBay are the establishment of university wide doctoral representations at all Bavarian universities, a Bavarian wide doctoral representation anchored in the Bavarian Higher Education Innovation Act (BayHIG) and the creation of a nationwide network for PhD-students (see „Vision“ for more).

 

Über die Promovierendenvertretungen der einzelnen Universitäten:

Bayreuth

Einmal im Jahr haben alle Promovierenden, welche sich für eine Mitgliedschaft in der University of Bayreuth Graduate School entschieden haben, die Möglichkeit bis zu vier Vertreter*innen aus ihrer Mitte zu wählen, um ihre Interessen in der Universität zu vertreten und ihnen bei Fragen und Problemen zur Verfügung zu stehen. Die gewählten Vertreter*innen sind Mitglieder im Vorstand University of Bayreuth Graduate School und entsenden zudem eine Person in den Konvent sowie als Gast in den Senat der Universität Bayreuth.

Kontakt: vertreter.graduateschool@uni-bayreuth.de

Erlangen-Nürnberg (FAU)

The Committee of Doctoral Candidates‘ Representatives – the so called Promovierendenkonvent (ProKo) – is elected to represent all doctoral candidates and doctoral students of the Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). The ProKo consists of two representatives from each of the five faculties at FAU. Every registered doctoral candidate can vote and can be nominated for the elections. We articulate and promote the interests and needs of young academic scholars at the university and support them individually during the doctoral process in case of questions or conflicts. We give advice and represent doctoral candidates in faculty and university committees. In addition, we facilitate cross-faculty exchange on matters relevant to the doctoral process and contribute to an interdisciplinary, cooperative and (inter-)national doctoral network.

Kontakt: promovierendenkonvent@fau.de

München (TUM)

“The TUM Graduate Council is the official representative body of all doctoral candidates at the Technical University Munich. It consists of elected doctoral representatives – at least two from each Faculty and Thematic Graduate Center who are usually elected on a yearly basis – and communicates the opinion of as well as acts on behalf of all TUM doctoral candidates in university politics and beyond.
The TUM Graduate Council meets on a regular basis to discuss all topics relating to the doctoral studies at TUM, to advance various own projects via its Working Groups, and to be informed on current issues of university politics at TUM.
The TUM Graduate Council and particularly its speakers as the officially elected representatives of all doctoral candidates participate in the meetings of various councils and boards of the Technical University of Munich. In this way, the speakers ensure that the views of the doctoral candidates are considered before important decisions.”

Kontakt:
Webseite: https://gc.gs.tum.de/about/

Passau

Da eine gesonderte Promovierendenvertretung an der Universität Passau nicht existiert, werden die Belange der Promovierenden durch die studentische Vertretung und den Mittelbaukonvent vertreten, der alle zwei Jahre durch die Mitglieder des akademischen Mittelbaus gewählt wird. Auch in den Fakultätsräten und im Senat werden die Promovierenden durch die gewählten Mittelbaumitglieder vertreten, wobei in der Regel immer auch nicht promovierte Wissenschaftler*innen gewählt werden, die somit die Belange der Promovierenden angemessen vertreten können.

Kontakt: mittelbau_konvent@uni-passau.de

Regensburg (UR)

Das Zentrum zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Regensburg. Gemäß seiner Ordnung verfolgt es eine dreifache Zielsetzung:

Die Universitätsleitung bei der Entwicklung strategischer Perspektiven für den wissenschaftlichen Nachwuchs zu beraten, die Fachbereiche, Graduiertenschulen, Graduiertenkollegs und sonstigen Einrichtungen der Nachwuchsförderung dabei zu unterstützen, optimale Rahmenbedingungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs zu schaffen, die Karriereperspektiven sowie die Vernetzung und internationale Sichtbarkeit des akademischen Nachwuchses der Universität Regensburg zu fördern.

Übergeordnetes Ziel ist die Stärkung des Wissenschaftsstandortes Regensburg.

Das Zentrum bündelt bestehende Kompetenzen und dient als Ansprechpartner für alle Belange rund um die Promotion- und die Postdoktorandenphase an der Universität Regensburg.

Jeweils ein/e Vertreter/in der Promovierenden, die innerhalb strukturierter Promotionsprogramme promovieren und ein/e Vertreter/in der Promovierenden, die nicht Teil eines strukturierten Promotionsprogramms sind, vertreten die Interessen der Promovierenden in den Gremien (Leitungsgremium und Beirat) des WIN.

Würzburg (JMU)

An der Julius-Maximilians-Universität Würzburg gibt es keine uniweite Promovierendenvertretung. Immatrikulierte Doktoranden werden über die uniweite Studierendenvertretung mit vertreten. An den vier Graduiertenschulen der Universität Würzburg – Graduate School of Life Sciences (GSLS), Graduate School for Science & Technology (GSST), Graduate School of the Humanities (GSH), Graduate School for Law, Economics, and Society (GSLES) – gibt es in der Geschäftsordnung verankerte Promovierendenvertretungen, jedoch keine Gesamtvertretung für alle Graduiertenschulen. Amtszeiten und Wahlordnungen sind nicht festgelegt.

...

Bist du auch in einer Vertretung von Promovierenden in Bayern aktiv? Schreib uns gerne: vorsitz@laprobay.de. Den landesweiten Austausch mit anderen Universitäten nehmen wir als sehr hilfreich und bereichernd an. Mehr unter „Mitmachen„.

Alumni

  • Sindre W. Haugland (TUM)  11/2020 – 05/2021
  • Stephan Altmann (JMU) 12/2020 – 01/2022